Worum es geht

 

Forschung und Evaluierung:  Die Tätigkeitsbereiche und Anwendungsgebiete sozialwissenschaftlicher Forschung und Evaluierung umfassen grundsätzlich alle Bereiche organisierten menschlichen Handelns ebenso wie spezifische gesellschaftliche Subgruppen (Jugendliche, Senioren, Randgruppen usw.):

  • Arbeit
  • Wirtschaft
  • Bildung
  • Kommunikation
  • Kultur
  • Politik
  • Soziales
  • Gesundheit

Qualitätssicherung, Monitoring, Analyse der Wirksamkeit, Effizienz und Zielerreichung, Vollzugs- und Erfolgskontrolle – diesen Begriffen zu Planungs- und Evaluationsverfahren kommt bei Schulungs-, Bildungs- und Sozialprogrammen, Dienstleistungsangeboten oder anderen Projekten in modernen Profit- und Non-Profit-Organisationen immer größere Bedeutung zu. Die Kunst der Evaluation besteht auch darin, aus dem Handlungsprozess herauszutreten, um gleichsam aus der distanzierten „Vogelperspektive“ neue Problemlagen und verdeckte Entwicklungsmöglichkeiten aufzuspüren, um das weitere Handeln zielorientiert koordinieren zu können. Dafür bleibt in der „organisatorischen Alltagspraxis“ leider oft keine Zeit.

THE HIGHER YOUR POINT OF VIEW

THE MORE YOU SEE